Solartracker

Ein Solartracker, auch als Sonnennachführungssystem bezeichnet, ist ein Gerät, das eine Nutzlast – in der Regel Solarzellen – auf die Sonne ausrichtet. Der Hauptzweck eines Solartrackers besteht darin, die Effizienz von Solarsystemen zu maximieren, indem er sicherstellt, dass die Solarzellen während des Tages so viel Sonnenlicht wie möglich einfangen.

Es gibt verschiedene Arten von Solartrackern:

  • Einachstracker: Diese Tracker drehen sich um eine einzige Achse und folgen der Sonne von Osten nach Westen. Sie sind in der Regel kostengünstiger und einfacher zu installieren und zu warten als Zweifachachstracker.
  • Zweiachstracker: Diese Tracker können sich sowohl von Osten nach Westen als auch von Norden nach Süden drehen, um den Winkel der Sonne im Laufe des Jahres zu berücksichtigen. Sie sind in der Regel teurer und komplexer, können aber mehr Energie einfangen.

Die Funktionsweise eines Solartrackers hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter die Art des Trackers (aktiv oder passiv) und die verwendete Technologie. Aktive Tracker verwenden Motoren und Steuerungssysteme, um die Position der Sonne zu verfolgen, während passive Tracker auf die thermische Ausdehnung reagieren, um die Ausrichtung der Solarzellen anzupassen.

Trotz ihrer Vorteile sind Solartracker nicht immer die beste Wahl für jede Installation. Sie erfordern mehr Platz und sind teurer als fest installierte Systeme. Außerdem können sie bei extremen Wetterbedingungen anfällig für Schäden sein.

Insgesamt können Solartracker jedoch dazu beitragen, dass Photovoltaiksysteme effizienter arbeiten und mehr Energie erzeugen, was zu einer höheren Rendite der Investition führen kann.

Kunden suchten auch

NRG projekt Logo freigestellt

Nachgeführte PV-Anlagen in Berlin und Brandenburg

NRG-Projekt bietet Beratung, Planung, Montage und Service für private, gewerbliche und landwirtschaftliche PV-Anlagen mit Nachführung in Berlin und Brandenburg.