Glas-Glas-Solarmodul

Ein Glas-Glas-Solarmodul ist eine Art von Photovoltaikmodul, bei dem sowohl die Vorder- als auch die Rückseite des Moduls aus Glas bestehen. Diese Konstruktion unterscheidet sich von herkömmlichen Solarmodulen, die in der Regel eine Vorderseite aus Glas und eine Rückseite aus einem Polymermaterial haben.

Die Solarzellen, die das Sonnenlicht in elektrische Energie umwandeln, befinden sich zwischen den beiden Glasschichten. Dieses Design bietet eine Reihe von Vorteilen gegenüber herkömmlichen Glas-Polymer-Modulen.

Erstens sind Glas-Glas-Module in der Regel robuster und langlebiger. Glas ist weniger anfällig für Umwelteinflüsse wie Temperaturschwankungen und Feuchtigkeit und bietet einen besseren Schutz für die Solarzellen. Einige Hersteller bieten sogar bis zu 30 Jahre Garantie auf ihre Glas-Glas-Module.

Zweitens können Glas-Glas-Module die Effizienz von Solarsystemen erhöhen. Da sie Licht durch beide Seiten einfangen können, sind sie in der Lage, mehr Sonnenlicht in elektrische Energie umzuwandeln. Dies wird besonders bei bifazialen Glas-Glas-Modulen deutlich, bei denen die Solarzellen auf beiden Seiten Licht absorbieren und in Strom umwandeln können.

Trotz ihrer Vorteile haben Glas-Glas-Module auch einige Nachteile. Sie sind in der Regel schwerer als Glas-Polymer-Module, was die Installation schwieriger machen kann. Außerdem sind sie oft teurer in der Anschaffung.

Trotz dieser Herausforderungen gewinnen Glas-Glas-Module zunehmend an Beliebtheit, da ihre Vorteile die zusätzlichen Kosten und den Installationsaufwand oft ausgleichen können.

Kunden suchten auch

NRG projekt Logo freigestellt

Photovoltaik in Berlin und Brandenburg

NRG-Projekt bietet Beratung, Planung, Montage und Service für private, gewerbliche und landwirtschaftliche PV-Anlagen in Berlin und Brandenburg.